Hinweis an alle Kunden die einen Fairfax, Kent & Masters oder einen Thorowgood-Sattel haben.

Leider gibt es in Deutschland immer weniger freie Sattler/Sattelfitter, die es als Ihre erste Aufgabe sehen, einen guten Job an Ihrem Pferd zu machen. Zu schauen, wo sie noch helfen können oder wenn es nicht mit dem vorhandenen Sattel machbar ist, dem Kunden die Gründe hierfür zu erklären und weiter gut zu beraten. Egal ob der Kunde sich dann für einen Neusattel oder für einen gebrauchten Sattel entscheidet. Den Kunden hierbei zu begleiten und guten Service zu fairen Preisen anbietet.
Der Markt in Deutschland wird im Wesentlichen durch Händler und Verkäufer bestimmt, die ihre eigenen Sättel und Interessen haben und allgemein einen sehr aggressiven Kurs fahren. Die Sättel, die sie nicht selbst verkauft oder im Programm haben, gar nicht für einen Sattelcheck anfassen wollen. Hier ist Gewinnstreben das erste Ziel, ein lange überfälliger einfacher Sattelcheck an einem fremden Sattel, mit Kopfeisentausch und Kissenkorrektur bringt nicht das große Geld und passt offenbar nicht auf die Tour.

So weit wäre dies für mich noch in Ordnung, wenn sie dies auch offen dem Kunden gegenüber so kommunizieren würden. Da diese Leute offenbar nicht die Geduld, das nötige Verständnis, die richtigen Kopfeisen, das Geschick, Original-Polstermaterial und Ersatzteile zur Hand haben, macht dies auch wenig Sinn.

Was in meinen Augen aber gar nicht geht, ist diese Marken und Sättel schlecht zu machen und sogar Dinge zu unterstellen, anzudichten, die so gar nicht möglich sind, nur um Kunden zu verunsichern und hier mal schnell einen anderen Sattel verkaufen zu können.
Fragen Sie, in welcher Kammer (HWK oder IHK) und in welchem Berufsverband diese Leute sind.
Fragen Sie, welche handwerkliche Ausbildung vorliegt (nicht der 3-4 Tage markenbezogene Intensivkurs) und machen Sie sich dann ein eigenes Bild.
Ein Sattler mit Werdegang wird mit diesen Fragen kein Problem haben. Ein guter Sattler schätzt immer eine gute Technik, die auch Untersuchungen standhält und lässt sich nicht von Äußerlichkeiten und verlockenden Gewinnmargen blenden.

Das Herzstück der Sattelmarken Fairfax, Kent & Masters und Thorowgood ist ein SimaTree-Sattelbaum. Ein hochmoderner Sattelbaum der der Norm BS 7875:2009 entspricht und der bei jeder hochwertigen Schulung angesprochen wird. Schauen Sie sich hierzu die freiwillige Herstellergarantie an, weder Bruch noch Verzug werden hier von der 5-Jahres Garantie ausgeschlossen. Mir ist auch keine andere Firma in diesem Bereich bekannt, die seit über 30 Jahren so viel Innovationskraft und diese Auszeichnung vorzeigen kann.

Daher meine Bitte, machen Sie einen Termin mit Ihrem Sattler, wenn ein Check an Ihrem Pferd wieder notwendig ist. Warten Sie nicht zu lange und auf falsche Gelegenheiten.
Ihr Pferd wird es Ihnen danken.