Benachrichtigungen zu neuen geplanten Terminen

Wenn Sie Benachrichtigungen zu neuen geplanten Terminen erhalten möchten, können Sie diesen Service links über die Glocke abonnieren.

Wie kommt dann ein Verbundtermin zustande?

  1. Sie erkennen in meiner Terminanzeige einen hierfür freien und geeigneten Termin und geben mir über Ihre persönliche Anmeldung hierzu Bescheid (im Anschluss an …).
  2. Sie haben eine Benachrichtigung eines Verbundtermins in Ihrer Nähe erhalten, dem Sie sich gerne anschließen möchten. Auch hier geben Sie mir, nach Prüfung meiner Anzeige, über Ihre persönliche Anmeldung Bescheid (im Anschluss an …).
  3. Ist ein Termin noch in der Vorplanung und Sie haben Interesse an einem Verbund, melden Sie dies über Ihre persönliche Anmeldung an. Ihr Auftrag wird entsprechend geprüft, danach wird ein Kontakt zwischen Ihnen beiden arrangiert, damit Sie sich abstimmen können. Der gefundene Fixtermin wird mir dann zur Planung mitgeteilt.

Wichtig: Bei der Vergabe eines Anschlusstermins geht es nach dem Prinzip Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Für ein Zustandekommen dieser Konstellation kann aber nach wie vor keine Garantie übernommen werden, daher ist dies weiterhin als Einzeltermin anzumelden (der Verbund wird geplant). Umstellungen sind in der fertigen Planung nicht vorgesehen, außer es kommt beim Termininhaber zu einer notwendigen Verschiebung oder einer Absage.
Termine werden nur für angenommene Aufträge im Bereich von 150 km, bzw. bis max. 1,5 Std. Anfahrtszeit von 63329 Egelsbach angeboten. 

Vorplanung, Terminanfrage mit Anschlussmöglichkeit

Als neue Option gibt es zunächst in einem Versuchsprojekt, die Möglichkeit längerfristig geplante Termine in der Anzeige Vorplanung, Terminanfrage mit Anschlussmöglichkeit einzustellen. Z.B., Aufbau oder Ruhephase des Pferdes. Interessenten, die sich hiermit verknüpfen möchten, können sich zu einem gemeinsamen Basistermin mit Verbundmöglichkeit abstimmen. Hierbei ist das genaue Datum zunächst für eine Abstimmung noch unklar, aber es steht eine grobe Zeitplanung bis maximal drei Wochen vor dem geplanten Zeitfenster. Dies sind jedoch keine verbindlichen Vorreservierungen, sondern nur angedachte mögliche Termine. Spätestens drei Wochen davor ist der Termin zu fixieren. 

Sattel-Grundeinrichtung in der Werkstatt

Der Ursprung des Gedankens war, dass aufgrund von hohen Anfahrtskosten oftmals der Wunsch nach einem Sattel der Marken Fairfax, Kent & Masters und Thorowgood nicht erfüllt werden konnte, da das Händlernetz mit Sätteln aus dem Hause Fairfax in Deutschland und Österreich sehr schwach ist. Hier wurde nun mein Gesamt-Konzept zur Bedienung meiner Fernkunden von Fairfax geprüft und unter diesen Voraussetzungen für den Versand nach Deutschland und Österreich freigegeben.

Sattel-Korrektur in der Werkstatt

Der Ursprung des Gedankens
ist, dass aufgrund von hohen Anfahrtskosten oftmals ein notwendiger Sattelcheck lange hinausgezögert wird und wir somit dem Pferd (und schlussendlich uns selbst) keinen Gefallen tun (Beispiel: Tierarzt- oder Osteopathen-Kosten).
Gesucht wurde also eine preiswerte, sichere und praktikable Lösung für alle Beteiligten um den Sattel den jeweiligen Veränderungen am Pferd wieder anzupassen.