Massimo-Vertrieb läuft aus

Der Vertrieb von Massimo-Sättel aus dem Hause Zeitler Sport & Freizeit wurde eingestellt, bzw. läuft mit Restbeständen aus, da sich das Vertriebskonzept bei diesem Importeur, der inzwischen in einem Deuber-Werk in Südamerika produzieren lässt, geändert hat.
Zudem wurde das Zubehör von Zeitler Sport & Freizeit seit Jahren im eigenen Onlinevertrieb vermarktet und hiermit das eigene bisherige Vertriebsnetz von kleinen Sattlern und Sattelfittern massiv bei den Frachtkosten unter Druck gesetzt.
Parallel wurde in den letzten Jahren der Vertrieb von Sätteln über reine Online-Händler massiv verstärkt, was natürlich mit Fehlkäufen und unzufriedenen Kunden und hiermit mit einer Abwertung dieser Marke einher ging.
Als weiteren Punkt, hier den Vertrieb einzustellen, war ein seit Jahren schwelendes Problem mit der Herstellergarantie. Die stark beschränkte Veränderbarkeit der Sättel mit Dokumentationspflicht, bzw. dann der Verlust der freiwilligen Herstellergarantie waren hinweis pflichtig und hiermit nie förderlich.
Als letzten Ausschlag für mich den Vertrieb zu beenden war, dass von der Firma Zeitler Sport & Freizeit die Corona-Krise zum Anlass genommen wurde hier persönlich zwischenzeitlich in den Direkt-Vertrieb der Sättel per Online-Shop einzusteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.