Der Fairfax Performance Gurt

Patent: GB110213432 Design reg: 001.839.028

Der Fairfax Performance-Gurt ist etwas völlig Neues. Im Gegensatz zu allen gesammelten Tests und Wissen über Sättel und Reiter ist wirklich sehr wenig bekannt über Sattelgurte und Gurtungen. 
Bis jetzt. Hier können ein Bericht aus der Englischen Fachzeitschrift  Horse & Hound  heruntergeladen werden.

Der einzige Sattelgurt, der während seiner Entwicklung in Verbindung mit dem BEF-Welt-Klasse-Programm getestet wurde. Während des Kadertrainings wurde die Centaur Biomechanik Ganganalyse verwendet, um die Auswirkungen auf den Umfang der Pferde-Leistung zu testen.

“Wir nahmen bis zu 33 % Verbesserung des Vorderbeinverhaltens und im allgemeinen Bewegungsbereich wahr, von jedem Elite-Pferd das wir testeten.*”
– Russell Guire von Centaur Biomechanics

*Ergebnisse waren im Vergleich zu den eigenen Pferde-Gurten

Ausgezeichnet mit dem Queen´s Award 2018 
in der Kategorie Innovation.

A girth that relieves pressure on the horse, eliminating discomfort and improving freedom of movement

DIE ENTWICKLUNG DES FAIRFAX PERFORMANCE-GURTES

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange blockiert, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in der Cookie-Policy von Google unter https://policies.google.com/technologies/types?hl=de

Das Test-Team, das an der Entwicklung des Fairfax Performance-Gurtes beteiligt war spricht in dem Video über deren Arbeit.
Ihre Methoden wurden verifiziert als wissenschaftliche Arbeit und ihre Forschungen wurden im „Equine Veterinary Journal“ veröffentlicht.
Ein Bauchgurt entwickelt und geprüft aus den neusten Erkenntnissen der Sattelforschung.

The Veterinary JournalThe Performance Girth   Published in the Veterinary Journal

DER EINZIGE GURT, DER MIT PLIANCE ENTWICKELT WURDE

Pliance-Druck-Senoren wurden verwendet, um die genaue Lage von Hochdruck-Zonen unter dem Gurt zu identifizieren. Die Auswertungen wurden dann verwendet, um den Gurt zu entwerfen und die nachweislichen Druckspitzen um mehr als 82 % zu reduzieren.

Hier erhalten Sie das Infoblatt zum Kurzgurt!

Einzelne Bauchgurte sind als Vorführstücke in der Werkstatt und für unterwegs vorhanden.
Bestellungen werden nach Kundenwunsch und nur als Einzel- und Sonderbestellung angenommen und speziell im Werk individuell nach Auftrag gefertigt.

NEU: Die Version für Pferd mit schmaler Vorderbeinstellung (Narrow Gauge)

Entworfen spezifisch, um jenen Pferde (und den meisten Ponys) mit einem schmaleren Brustkorb gerecht zu werden.
Um zu überprüfen, ob ein Pferd in die schmale Vorderbeinstellung fällt, messen Sie das flache Gebiet zwischen den Ellbogen des Pferdes.

Wenn das Maß weniger als 20 cm ist, dann ist diese “Narrow Gauge-Version” erforderlich, um eine vollkommen passende Gurtlage zwischen den Vorderbeinen zu sichern. Die Standard-Version ist für Pferde mit einer Vorderbeinstellung von 22 – 24 cm optimal ausgelegt.

Achtung: Diese Gurte sind speziell über einer Form produziert und sind laut Hersteller am besten über einem Sattel oder ähnlichem zu lagern. Dass dies gewährt bleibt, nehme ich nur an Lager was auch benötigt/bestellt wird.
Ich warne hier ausdrücklich vor Mitanbietern, die diese Gurte an einem Haken hängend zwischenlagern. Hierdurch kommt es zu Verzug (aushängen)!

FAIRFAX PERFORMANCE-KURZGURT DRESSAGE

Patent: GB110213432. Design reg: 001.839.028

Die Länge dieses Bauchgurtes wird von Schnalle zu Schnalle gemessen. Beim diesem Bauchgurt haben wir dann noch auf beiden Seiten rund 7 cm oberhalb der Schnallen als Gurtführung.
Dies ist im Zusammenspiel mit der Sattelunterlage zu beachten.
(Gesamtlänge = Nennmaß + ca. 14 cm)

  • je nach Vorderbeinabstand 2 Versionen lieferbar
    • normal (Standard, 20 cm und mehr)
    • schmal (Narrow, < 20 cm)
  • Farben: Schwarz oder Braun
  • Größen: 50-85 cm in 5 cm Intervall
  • Gesamtlänge: Nennmaß + ca. 7 cm Strippenführung, je Seite

Design Details

  • Ohne D-Ring und Lederschlaufe
  • Hochwertige Rollenschnallen aus Edelstahl
  • Hergestellt aus feinstem englischen Leder

ab 300,00 € 
inkl. Mwst.

FGIDRESS

Kurzgurt Dressage(Standard) 
Länge: 55 bis 85 cm.

ODER

FGIDRESSNG

Kurzgurt Dressage (Narrow) 
Länge: 50 bis 80 cm

Fairfax Performance-Kurzgurt Event

Patent: GB110213432. Design reg: 001.839.028

Die Länge dieses Bauchgurtes wird von Schnalle zu Schnalle gemessen. Beim diesem Bauchgurt haben wir dann noch auf beiden Seiten rund 7 cm oberhalb der Schnallen als Gurtführung.
Dies ist im Zusammenspiel mit der Sattelunterlage zu beachten.
(Gesamtlänge = Nennmaß + ca. 14 cm)

  • je nach Vorderbeinabstand 2 Versionen lieferbar
    • normal (Standard, 20 cm und mehr)
    • schmal (Narrow, < 20 cm)
  • Farben: Schwarz oder Braun
  • Größen: 50-85 cm in 5 cm Intervall
  • Gesamtlänge: Nennmaß + ca. 7 cm Strippenführung, je Seite

Design Details

  • Mit zentralem D-Ring zum Befestigen von Hilfszügeln und zu öffnender kräftiger Lederschlaufe zum einfachen Einschnallen für Vorderzeug und Martingal.
  • Hochwertige Rollenschnallen und Beschläge aus Edelstahl.
  • Hergestellt aus feinstem englischen Leder

ab 357,00 € 
inkl. Mwst.

FGISHORT

Kurzgurt Event Standard  
Länge: 55 bis 85 cm.

ODER

FGISHORTNG

Kurzgurt Event Narrow
Länge: 55 bis 80 cm.

Fairfax Performance-Kurzgurt mit Stollenschutz

Patent: GB110213432. Design reg: 001.839.028

Die Länge dieses Bauchgurtes wird von Schnalle zu Schnalle gemessen. Beim diesem Bauchgurt haben wir dann noch auf beiden Seiten rund 7 cm oberhalb der Schnallen als Gurtführung.
Dies ist im Zusammenspiel mit der Sattelunterlage zu beachten.
(Gesamtlänge = Nennmaß + ca. 14 cm)

  • Farben: Schwarz oder Braun
  • Größen: 55-75 cm in 5 cm Intervall
  • Gesamtlänge: Nennmaß + ca. 7 cm Strippenführung, je Seite

Design Details

  • Stollenschutz-Gurt, um das Pferd von Stößen und Prellungen im Vielseitigkeitssport und Springsport zu schützen.
  • Mit zentralem D-Ring auf der Brustplatte zum Befestigen von Hilfszügeln und zu öffnender kräftiger Lederschlaufe zum einfachen Einschnallen für Vorderzeug und Martingal.
  • Hochwertige Rollenschnallen aus Edelstahl.
  • Hergestellt aus feinstem englischen Leder

ab 340,00 € 
inkl. Mwst.

FGIXCSTUD

Kurzgurt mit Stollenschutz (Standard)

Mehr Informationen hier

Fairfax Performance-Langgurt

Patent: GB110213432. Design reg: 001.839.028

  • je nach Vorderbeinabstand 2 Versionen lieferbar
    • normal (Standard, 20 cm und mehr)
    • schmal (Narrow, < 20 cm)
  • Farben: Schwarz oder Braun
  • Größen: 110-140 cm in 5 cm Intervall

Design Details

  • Mit seitlichen D-Ringen, zentralem D-Ring und zu öffnender kräftiger Lederschlaufe zum einfachen Einschnallen für Vorderzeug und Martingal.
  • Hochwertige Rollenschnallen und Beschläge aus Edelstahl.
  • Hergestellt aus feinstem englischen Leder

ab 320,00 € 
inkl. Mwst.

FGILONG  (Standard) 

Langgurt Standard  
Länge: 120 bis 140 cm.
Mehr Informationen hier

ODER

FGILONGNG  (Narrow)

Langgurt Narrow
Länge: 110 bis 120 cm.
Mehr Informationen hier

Fairfax Performance-Langgurt mit Stollenschutz

Patent: GB110213432. Design reg: 001.839.028

  • Farben: Schwarz oder Braun
  • Größen: 120-135 cm in 5 cm Intervall
  • Gesamtlänge: Nennmaß + ca. 7 cm Strippenführung, je Seite

Design Details

  • Stollenschutz-Gurt, um das Pferd von Stößen und Prellungen im Springsport zu schützen.
  • Mit seitlichen D-Ringen, zentralem D-Ring auf der Brustplatte zum Befestigen von Hilfszügeln und zu öffnender kräftiger Lederschlaufe zum einfachen Einschnallen für Vorderzeug und Martingal.
  • Hochwertige Rollenschnallen und Beschläge aus Edelstahl.
  • Hergestellt aus feinstem englischen Leder

ab 490,00 € 
inkl. Mwst.

FGILONGSTUD

Langgurt mit Stollenschutz (Standard)                 

Mehr Informationen hier

Diese Videos sind im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange blockiert, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in der Cookie-Policy von Google unter
https://policies.google.com/technologies/types?hl=de.

FAQ zum Produkt

  Fairfax vs. Prolite. Worin besteht der Unterschied dieser Sattelgurte?

Der Unterschied zwischen einem Fairfax- und einem Prolite-Gurt ist das Obermaterial und der Herstellungsweg. Gleich sind Schnitt und Inlay.
Der Prolite wird normal auf flachem Untergrund hergestellt und kann daher auch gerade hängend gelagert werden. Die Außenkanten des Polsters sind mit einem Band eingefasst.
Der Fairfax wird in seinen Einzelteilen auf einer speziellen Form zusammengebracht, die der Gurtlage eines Pferdes entspricht. Das feine Leder ist in einem Stück und wird handwerkliche meisterhaft auf dieser Form falten-, und spannungslos um die Kanten des Polsters gezogen. Somit ist dieser Gurt noch feiner in seiner anatomischen Anpassung an ein Pferd. Dieser Gurt sollte aber auch entsprechend gepflegt und gelagert werden, um seine optimale Form nicht zu verlieren.

  Haben Sie einen Lammfell-Überzug zum Gurt?

Da sowas keinen Sinn macht, gibt es dies auch nicht im Programm von Fairfax.
Es geht um Druckentlastung und Bewegungsfreiheit. Wenn dies sinnvoll wäre, so wäre dies im Ergebnis der Untersuchungen, der Entwicklung und der Prüfungen zu diesem Bauchgurt eindeutig festgestellt worden und wäre selbstverständlich als weiteres sinnvolles und verkaufbares Produkt dieser Sattlerei aufgenommen worden, bzw. die Ausführung des Bauchgurtes wäre dann mit Lammfell.
Wenn Sie hier ein Problem haben und die Lösung in einem Lammfell suchen, besteht nach meiner Erfahrung hier meist eine andere Ursache (z.B. zu enge Kammer oder die Strupfenposition am Sattel), eine wirkliche Verbesserung oder Lösung des Problems ist hiermit zumindest nicht zu erwarten. Wichtig ist hier noch die Pflegehinweise von Fairfax zu beachten um das Optimum zu erreichen.

  Ist dieser Gurt bei einem “Rundrippigen Pferd”, bei dem zu einem Mondgurt geraten wird, empfehlenswert?

Diese Frage ist so nicht zu beantworten.
Es geht bei diesem Bauchgurt um Druckentlastung und Bewegungsfreiheit und nicht um einen Gurt der fest angezogen den Sattel endlich in Position hält.
Es sind mehrere Faktoren die ganz einfach passen müssen. Die Kammerweite muss parallel zum Pferd passen, damit sich dieses mit dem Sattel bewegen kann. Die Ortganglänge des Sattels hat dem Pferd zu entsprechen. Das Kissen hat entsprechend dem Pferderücken gepolstert zu sein und darf nicht zu lang sein. Die Sitzgröße des Sattels hat für den Reiter zu passen. Die Strippenposition am Sattel hat mit der Bauchgurtlage zu passen. Ob dies nun ein runderes oder schmaleres Pferd ist, spielt hier weniger eine Rolle.
Nach meiner Erfahrung sind hier die Ursachen für Probleme meist wo anders zu suchen und werden meist von einem nicht passenden Sattel auf einen Bauchgurt als “Schuldigen” abgeschoben. Hier wird dann meist von den verunsicherten Kunden eine ganze Menge Geld in die angeblichen Problemlöser gesteckt, anstatt richtig hinzuschauen, was da nicht passt.
Nehmen Sie bitte die Ergebnisse und Untersuchungen von Fairfax zu diesem Thema hinzu. Wenn hier noch weitere notwendige Varianten ermittelt worden wären, wären diese selbstverständlich als neue sinnvolle Produkte aufgenommen worden.

  Hilft der Gurt, wenn mein Pferd mit Gurten Probleme hat?

Nach meiner Erfahrung sind hierfür andere Gründe die Ursache. Hier weiter die Lösung in unterschiedlichen Gurten zu suchen, bringt dem Pferd nichts und uns in der Lösung nicht weiter.
Es geht bei diesem Bauchgurt um eine Optimierung, bzw. um Druckentlastung und Bewegungsfreiheit und nicht um einen Gurt als Problemlöser für irgend welche Probleme die z.B. vom Sattel verursacht werden. Nehmen Sie einen einfachen Sportschuh und einen professionellen Laufschuh hierzu als Vergleich. Grundsätzlich kann man in beiden laufen.
Es handelt sich um einen Bauchgurt, der in einer 2 ½ jährigen Entwicklungsphase optimiert, in wissenschaftlichen Untersuchungen, Veröffentlichungen und live in hochklassigen Turnieren gezeigt hat, dass er wesentliche Vorteile hat. Fairfax wurde für diese außergewöhnliche Arbeit und Angehensweise sogar mit dem Queen’s Award “Innovation 2018” ausgezeichnet.

  Haben Sie diese Gurte an Lager?

Einzelne Bauchgurte sind als Vorführstücke in der Werkstatt und für unterwegs vorhanden.
Bestellungen werden nach Kundenwunsch und nur als Einzel- und Sonderbestellung angenommen und speziell im Werk individuell nach Auftrag gefertigt.
Achtung: Diese Gurte sind speziell über einer Form produziert und sind laut Hersteller am besten über einem Sattel oder ähnlichem zu lagern. Dass dies gewährt bleibt, nehme ich nur an Lager was auch benötigt/bestellt wird.
Ich warne hier ausdrücklich vor Mitanbietern, die diese Gurte an einem Haken hängend zwischenlagern. Hierdurch kommt es zu Verzug (aushängen)!


    Haben Sie eine Frage?