Empfehlungen und Hinweise zur Terminvorbereitung

Angaben zur Verfügbarkeit wie: nachmittags, sind leider keine konkrete Angabe, mit der ich in der Regel eine problemlose sichere Planung beginnen kann.
Bedenken Sie auch hierbei noch die gewünschten notwendigen Vorbereitungsarbeiten, um mir Ihr Pferd entsprechend vorstellen zu können. Bitte wählen Sie am besten gleich konkrete Uhrzeiten, wie: ab 15:00 Uhr, mit der Sie nicht in Zeitnot und Stress geraten und mit der Sie mich nicht eventuell noch vor Ort warten lassen!

Bitte beachten Sie hierzu meine Informationen hinter dem Link: Hinweis zur Verfügbarkeit und Einschränkungen

Wie in meinem Infoblatt Regeln und Hintergründe, sowie die speziellen Infoblätter Sattelcheck, Fremdsattelcheck und Sattelberatung ausgeführt, sollten Sie gewisse Vorbereitungen zu einem Termin getroffen und abgeschlossen haben.

Ich gehe von einer Vorbereitungszeit von gut einer halben Stunde aus, nur um mir ein Pferd entsprechend geputzt vorstellen zu können. Mit einem älteren Pferd sollten Sie vielleicht vorher ein wenig spazieren gehen, damit es sich auflockert.
Bitte planen Sie dies zu Ihrer Terminplanung mit ein.
Hinweis: Das Pferd vorher gründlich zu putzen, kann für jeden Satteltermin nur sehr unterstützend sein, da es die Durchblutung des Pferdes anregt. Hierdurch kann viel sicherer die richtige Kopfeisenweite ermittelt werden und das Pferd wird wesentlich lockerer.

Daher denken Sie bitte daran, die eventuell verfügbaren Kopfeisen alle zum Termin bereitzuhaben.

Grundsätzlich wird zu einer Sattelbeurteilung, egal ob im Stand oder in der Bewegung, keine Sattelunterlage benötigt. Sattelunterlagen sollten (und können) nur das Leder vom Sattel vor dem Schweiß und Schmutz schützen und sollen uns nicht den Blick versperren.

In der Regel komme ich meist schon ein paar Minuten vor dem vereinbarten Termin zu unserem Treffpunkt, um mich in Ruhe vorbereiten zu können. Sollte ich mich mehr als 10 Minuten verspäten, z. B. wegen Stau, werde ich Sie kurz von unterwegs informieren.

Die Anfahrt mit dem Pkw bis an den Stall muss möglich und bekannt sein. Von eventuellen Pkw-Sperrungen (z. B. Durchfahrtschutz) im Zufahrtsweg bin ich zu informieren und es sind mir in solch einem Fall geeignete Zufahrtswege/Koordinaten vorab zu nennen. Ist die Anfahrt nicht erkennbar oder nur erschwerend möglich, muss ich Ihnen meine entstandenen Unkosten in Rechnung stellen.

Daher meine dringenden Hinweise:
Bitte sind Sie unter der angegebenen Mobilnummer zu unserem Termin auch erreichbar!
Bitte nicht das Handy abschalten oder im Auto lassen!

Unser Treffpunkt wird immer an Ihrem Pferd sein, hierzu kann ich mich überwiegend am Stall durchfragen. Daher kann es nicht schaden, wenn Sie am Stall ansagen, dass Sie einen Sattler erwarten und wo Sie zu finden sind. Und sollte ich überhaupt Probleme hierzu haben, kann ich Sie ja immer noch anrufen.

Komme ich termingerecht zum Stall und Sie sind nicht anwesend, bringt dies größtenteils meine Tagesplanung schon durcheinander, da auch die gewünschten Vorbereitungen nicht vorgenommen wurden. Hiervon ist meine Tagesplanung und sind gegebenenfalls auch Anschlusstermine betroffen, die im Verbund geplant waren.

Ich bitte um Verständnis, aber ich werde i. d. R. nur ca. 15 Min. vor Ort warten und in der Regel nicht hinterhertelefonieren, um mich dann gegebenenfalls noch weiter vertrösten zu lassen, da dies überwiegend schon das gesetzte Zeitfenster sprengt.
Daher, wenn Sie sich verspäten, bitte ich möglichst frühzeitig um eine entsprechende Information, an meine Mobilnummer.

Höre ich nichts von Ihnen, dann bleibt mir nichts anderes übrig, wie eben unverrichteter Dinge den geplanten Termin abzubrechen, die anfallenden Kosten in Rechnung zu stellen und mit meiner Tagesplanung fortzufahren.

Powered by BetterDocs