Sattelberatung, was ist zu beachten?

Mit der Vorstellung und dem Herantragen des Wunsches „wie bei meinem Freund / bei meiner Freundin“ schafft der Kunde unwissentlich potenzielle Probleme.

Hier muss ich klar sagen dürfen: Sie sind nicht die Kopie von … und Ihr Pferd ebenfalls nicht.
Jeder Reiter, jedes Pferd ist individuell anzuschauen und hiernach eine Beratung aufzubauen, dies ist sehr wichtig. Der Sattel muss zum Körperbau des Einzelnen passen, Komfort bieten und Attribute aufweisen, die der Art des Reitens zugutekommen können.

Ebenfalls ungünstig, wenn Sie in Ihrer Anfrage/Anmeldung eine andere Arbeits- und Vorgehensweise formulieren, die ich so ausdrücklich in meinem Infoblatt nicht anbiete.

Unpassend ist es bei einer Beratung unklare Angaben, z.B. zu seinem Gewicht und hiermit zum Belastungsrahmen des Pferdes zu machen. Da die Bedürfnisse des Pferdes immer oberste Priorität haben, benötige ich genaue Informationen zum Reiter. „Fehler“ des Reiters (unausgeglichen, auf einer Seite sitzend, Hüfte einknickend, hinter der Bewegung fallen usw.) wirken sich unweigerlich auf die Wirksamkeit des Sattels und somit auf das Pferd aus.

Gleichgewicht ist die Grundvoraussetzung für erfolgreiches Reiten auf allen Niveaus.

Weiterführende Infos:

Powered by BetterDocs